Dienstag, 26. April 2011

French Braid Quilt

Mein allererster Quilt und den in jedem Nahtschatten handgequiltet. Keinesfalls freiwillig da ich eher grobmotorisch veranlagt bin. Aber mangels Platz für einen großen Tisch und einer handelsüblichen NähMa ist Maschinenquilten im Moment nicht möglich. Deshalb habe ich immer nur kleinere, überschaubare Projekte genäht. 
Die Stoffplatte war auch nicht das Gelbe vom Ei also alles mit der Hand.
Das habe ich genau 2x gemacht und nach ein paar Googlerunden bin ich auf Quilts mit Sashing gestoßen.
DAS ist für mich z.Z. die beste Alternative.
Die ca. 25-30cm großen Blöcke lassen sich prima quilten und ich denke das die Ergebnisse soooo schlecht nicht geworden sind. Zumindest nicht für einen Newbie.
Das Sashing habe ich bis jetzt mit Streifen von 3 cm Streifen (Vorderseite) und 5,5 cm Streifen für die Rückseite genäht.
Das Top vom Fench Braid hatte ich aber schon komplett zusammen genäht aber WIE quilten? 
Alles auftrennen war auch keine Alternative also Augen zu und durch zum Handquilten.
Wer A sagt muss bekanntlich auch B sagen aber wenn ich gewußte hätte wie lange B dauert hätte ich auf A verzichtet *lol*
Die Streifen vom Braid sind 2,5 x 7" und mit den beiden Umrandungen  hat er eine Größe von 1,80 x 2,00 m.
Jeder Blockstreifen ist 20 cm breit.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen